Dezember 2014

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Der Turnverein Sennfeld wünscht all seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein ruhiges und gesegnetes Weihnachtsfest, ebenso wie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Wir hoffen, dass wir auch im Jahr 2015 wieder mit der großen Unterstützung unserer Mitglieder rechnen können. Der Turnveren hat viel vor. Das Kursangebot wird weiter ausgebaut und auch das Programm für die Kinder und Jugendlichen warte wieder mit einigen Highlights auf. Zudem feiert der Radtreff sein 20-jähriges Bestehen.
Die Termine aller Veranstaltungen im neuen Jahr finden Sie in Kürze hier.

Ihr Turnverein Sennfeld

Fit im Winter - Funktionelles Beweglichkeitstraining

Das beliebte Kursangebot am Jahresanfang startet ab Dienstag, 13. Januar 2015 wieder. Im Jahr 2015 mit dem Schwerpunkt Beweglichkeitstraining. Mit funktionellen Übungen steigern wir den Beweglichkeitsradius der Muskeln und beugen Verspannungen vor. Der Kurs findet an 8 Terminen im Januar, Februar und März immer dienstags von 20 Uhr bis 21 Uhr statt. Weiter Informationen finden Sie hier.

Ausblick 2015

Unser Outdoor-Übungsleiter Gerhard Fleßner hat auch für das Jahr 2015 wieder ein spannendes Programm für Sie auf die Beine gestellt. Gerade in den Sommermonaten bietet er viele kurzweilige Wanderungen und Radtouren zu besonders schönen Fleckchen in der ferneren und näheren Umgebung an. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie hier oder direkt bei Gerhard Fleßner. (LB)

EnBW DTB Pokal – Turnweltcup

Am Samstag, den 29.11 besuchten die Übungsleiter Tobias Balles und Carolin Mahler den EnBW DTB Pokal in der Stuttgarter Porsche Arena. Auf dem Programm standen das Finale Mehrkampf Damen, sowie das Mannschaftsfinale der Herren. Die Halle war fast bis auf den letzten Platz gefüllt und die Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung. Den Programmauftakt machten die sieben Damen, auch zwei deutsche Turnerinnen konnten sich am Vortag für das Finale qualifizieren. Begonnen wurde als erstes von vier Geräten mit dem Sprung, danach folgte der Schwebebalken, danach das Reck und zum Abschluss zeigten die Turnerinnen spektakuläre Sprünge am Boden. Nach vier Geräten konnten die Zuschauer den dritten Platz der Deutschen Kim Bui feiern. Auf dem Nachmittagsprogramm stand das Mannschaftsfinale der Herren, an den Start gingen Brasilien, Japan, die USA und Deutschland. An insgesamt fünf Geräten (Ringen, Pauschenpferd, Sprung, Boden und Reck) sahen die Zuschauer einen sehr packenden und spannenden Wettkampf. Am Ende siegte Japan mit klarem Vorsprung, vor den USA und Deutschland. Die Entscheidung um Platz zwei und drei fiel sehr knapp aus und entschied sich erst am letzten Gerät. Allem in allem hatten die Übungsleiter einen sehr schönen und lehrreichen Tag. (CM)