Juni 2015

Erfolgreiche Turnkinder beim Turnfest

Fast 200 Kinder trafen sich am vergangen Wochenende in Osterburken um die besten Turner bei den breitensportlichen Wettkämpfen des Kinderturnfestes zu suchen. Wir meldeten Teilnehmer beim Gemischten-4-Kampf (Wahlwettkampf aus zwei Turn- und 2 Leichtathletik Disziplinen) und im Leichtathletik-3-Kampf.

Ausgeschrieben war der Wettkampf für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2000-2009 und wir sind stolz, dass wir in allen Altersklassen Teilnehmer stellen konnten. Neben den erfahrenen Turnfestkindern aus den älteren Jahrgängen waren in diesem Jahr auch sehr viele Kinder erstmalig dabei und starteten bei den jüngsten. Die Teilnahme dieser Kinder freut uns ganz besonders, ein langer und anstrengender Wettkampftag wurde von allen souverän gemeistert und die gezeigten sportlichen Leistungen waren sehr gut, obwohl das Wetter uns es nicht einfach machte. Schlittern beim Lauf, große Pfützen vor der Weitsprunggrube und peitschender Wind beim Weitwurf verhinderten persönliche Bestleistungen. Allerdings waren die Bedingungen für alle gleich schlecht und so ging mit der Siegerehrung ein anspruchvoller, aber fairer Wettkampftag zu Ende.

 

Die Ergebnisse:

Altersklasse F

Schülerinnen - Leichtathletik: 2. Lena Schott

Schüler - Leichtathletik: 1. Daniel Karsten, 2. Julian Steinfeld, 3. tarik Neumann, 5. Jan Ulrich, 6. Marlon Roth, 7. Daniel Ulrich, 8. Paul Hufnagel

Altersklasse E

Schülerinnen – Leichtathletik: 4. Julia Vogel, 7. Romy Graf, 9. Tessa Häussler

Schülerinnen - Gemischter4Kampf: 1. Selina Ziegler, 2. Rommy Wiltschko, 3. Sofie Steinmark

Schüler - Leichtathletik:1. Leon Vogel, 2. Finn Schneider, 3. Raphael Zöller, 4. Max Hufnagel, 6. Marlon Gathof

Altersklasse D

Schülerinnen - Gemischter4Kampf: 1. 2. Milena Brunn, 3. Hannah Schöll, 5. Emma Wiltschko, 6. Fiona Bork

Schülerinnen – Leichtathletik: 3. Alina Zöller, 10 Sofie Michelbach

Schüler - Leichtathletik: 2. Florian Karsten, 3. Luca Ziegler, 4. Tim Heimrath

Altersklasse C

Schüler - Leichtathletik: 1. Timo Herold

Schülerinnen – Gemischter4Kampf: 2. Angelina Brunn

Altersklasse B

Schülerinnen - Leichtathletik: 1. Laura Haas

Am Nachmittag standen die Hindernisstaffeln auf dem Programm. 5 Mannschaften des TV gingen ins Rennen und stellten sich der großen Konkurrenz. Wir erreichten gute Platzierungen mit allen Mannschaften.
Ganz besonders bedanken wir uns bei allen Helfern, Betreuern und Kampfrichtern, die unsere Teilnahme erst möglich machen. Ohne sie gäbe es keinen Wettkampf!
Auch gilt unser Dank der Vorstandschaft des TV für die Unterstützung und den mitgereisten Schlachtenbummlern. (DH)

Radtour um den Bodensee

Die Fahrt zu unserer Radtour um den Bodensee wurde bis in den Hegau von Regen begleitet, am See angekommen, wurde es trocken. Der erste Nachmittag wurde genutzt, um Friedrichshafen zu Fuß zu erkunden.
Dienstag morgens begann unsere Fahrt am See entlang über Langenargen, Lindau und Bregenz zum Fährhafen Romanshorn, unterwegs wurden Pausen eingelegt, um einen Kaffee zu trinken und sich zu stärken. Die erste Schiffsfahrt war etwas wackelig, denn es gab Wellen auf dem See. Beim gemeinsamen Abendessen unterhielt man sich über das Erlebte.
Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Fähre wieder nach Romanshorn (bei glatter See), um die zweite Etappe in Angriff zu nehmen. Der Weg führte uns am See entlang nach Konstanz, in der Innenstadt entdeckte ich einen Wanderkollegen, welcher sich sofort bereit erklärte, mit uns eine kleine Stadtführung zu machen. Bei dieser Führung haben wir alle viel über die Geschichte der Stadt erfahren, mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedeten wir uns voneinander. Nach einer kurzen Kaffeepause setzten wir unsere Fahrt weiter fort zur Insel Reichenau und daraufhin weiter nach Meersburg, das wir auf eigene Faust besichtigten. Mit schönen Erinnerungen verliessen wir Meersburg.
Zeitig am nächsten Tag nahmen wir unser Frühstück ein, um mit der Bahn nach Uhldingen-Mühlhofen zu fahren. Wir umrundeten den Überlinger See, vorbei an der Mainau und durch Dörfer, die weiter im Landesinneren liegen, um nach Bodman und Ludwigshafen zu kommen. Unterwegs galt es aber einige Hügel und drei Umleitungen zu bewältigen. Eine der Umleitungen, verursacht durch einen Erdrutsch, war besonders stark. Es ging kräftig bergauf über Schotter und Baumwurzeln, bevor wir wieder auf den Radweg kamen, später fuhren wir mit der Bahn zurück.
Die letzte Etappe startete mit einer Bahnfahrt nach Radolfzell, ab hier radelten wir nach Konstanz, um über die Schweizer Seite wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. Unterwegs machten wir öfter eine Pause, es war sehr heiß. Eine Mitfahrerin nutzte die Kaffeepause, um eine Runde im See zu schwimmen. Bevor wir in der schönen Stadt Stein am Rhein waren, mußten wir eine Steigung von 13% bewältigen. Kurz nach der Grenze machten wir an einem Seekiosk nochmals Halt, um Kräfte für den Endspurt zu sammeln. Abends luden wir unsere Fahrräder auf den Anhänger, um am nächsten Morgen zeitig die Heimreise antreten zu können.
Wir bewältigten in den vier Tagen 305 km, fuhren nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz und sahen viel Interessantes am Wegesrand. (GF)

++Kinderturnfest++

Am Samstag findet wieder das alljährliche Kinderturnfest der Main-Neckar-Turnerjugend in Osterburken statt. Unsere Kids haben monatelang trainiert um am Samstagnachmittag auf dem Treppchen zu landen. Kommen Sie doch ebenfalls vorbei und feuern Sie die Kids an. Wettkampfbeginn ist um 9.30 Uhr auf dem Sportplatz des GTO. Für eine ausreichende Verpflegung ist gesorgt. Über zahlreiche und lautstarke Anfeuerungsrufe würden sich besonders die jungen Turner und Turnerinnen sehr freuen.