• Der TV Sennfeld sucht Dich!

    Du hast Lust auf die Arbeit mit Kindern und möchtest dich ehrenamtlich engagieren?
    Dann bist du beim Turnverein Sennfeld genau richtig! Für das neue Schul- bzw. Turnjahr suchen wir Unterstützung für das Kinderturnen am Donnerstag- und Freitagnachmittag. ... weiterlesen

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Webseite des Turnverein Sennfeld.

1897 wurde in Sennfeld der Turnverein gegründet. Seit mehr als 125 Jahren sind wir ein rein breitensportlicher Verein mit aktuell etwa 450 Mitgliedern. Wir sind stolz auf unsere Vielfalt: „Sport für alle“ ist unser Motto, das wir in allen Abteilungen und Projekten leben. Wir arbeiten inklusiv und integrativ, wir sind Einsatzstelle für den Freiwilligendienst "Sport und Schule" und sind seit 2019 „Stützpunktverein Integration durch Sport“.

Du kannst Dich mit unseren Zielen identifizieren und hast Zeit Dich einzubringen? Wir suchen Unterstützung in den Bereichen Vereinsleitung, Projekte, Medienarbeit und in den Abteilungen. Dein Engagement bei uns kann regelmäßig oder ab und an erfolgen. Sprich uns einfach an, wir freuen uns über jeden der mitarbeitet und sein Wissen einbringt.

Aktuelles

Vereinsleben | Jahreshauptversammlung

Bericht der Jahreshauptversammlung

Im vollbesetzten Kleintierzüchterheim begrüßte die erste Vorsitzende Elisabeth Baier am Freitag, den 14. März 2014 gegen 19.30 Uhr zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des TV Sennfeld zur Jahreshauptversammlung. Besonders begrüßen konnte Frau Baier Bürgermeister Klaus Gramlich und dessen Stellvertreter Edgar Kraft, sowie die zweite Vorsitzende des Main-Neckar-Turngaus Uta Gallion und mehrere Ehrenmitglieder. Die Versammlung wurde mit dem Totengedenken und dem Bericht der ersten Vorsitzenden fortgesetzt.
Elisabeth Baier berichtete über die zahlreichen Veranstaltungen des TV Sennfeld im vergangenen Berichtsjahr. Der Turnverein nahm am Sennfelder Dorffest teil, richtete den Sennfelder Herbst aus, besuchte das Deutsche Turnfest in Mannheim und Herr Fleßner von der Outdoor-Abteilung führte verschiedene Ausflüge durch. Zudem machte Sandra Schöll ihre Übungsleiterlizenz und eine neue Jugendturngruppe wurde gegründet. Die SEPA-Umstellung war mit viel Aufwand verbunden, konnte aber inzwischen erfolgreich durchgeführt werden. Zudem wurde eine neue Kooperation mit dem katholischen Kindergarten Don Bosco in Adelsheim im Rahmen des Projekts „PFIFF“ des badischen Sportbundes eingerichtet.
Anschließend berichtete Schriftführerin Christel Ziegler über das Völkerballturnier, den Besuch auf dem deutschen Turnfest und den Beitrag zum Kinderferienprogramm der Stadt Adelsheim. Sie verwies zudem auf vier Turnratssitzungen und eine Arbeitstagung, die im vergangen Berichtsjahr abgehalten wurden.
Kassiererin Christiane Bier konnte der Versammlung von einem deutlichen Gewinn im vergangen Jahr berichten und erläuterte kurz die SEPA-Umstellung, bevor Janina Flindt und Katja Zöller, die Kassenprüfer, ihr eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten. Zu den neuen Kassenprüfern wurden Stephanie Bauer und Elke Eppler gewählt. Nach den Berichten der Vorstandschaft wurde zu den Berichten der Spartenleiter übergeleitet.


Hannelore Schweizer berichtete über die Damengymnastikgruppe 1. Jeden Mittwoch treffen sich die Damen zum gemeinsamen Turnen in der Festhalle, dabei stehen Übungen mit verschiedenen Handgeräten, Spiele fürs Gehirn, leichtes Zirkeltraining und vieles mehr auf dem Programm. Doch auch die Geselligkeit kommt nicht zur kurz. So trafen sich die Damen zu mehreren Ausflügen, unter anderem zum Deutschen Turnfest in Mannheim.
Franz Schöberl erläuterte, dass seine Turnstunden im Jedermannturnen stets unter dem Motto „Tradition bewahren und sich dem Neuen nicht verschließen“ stehen, dabei kommen kleine Turngeräte ebenso wie große zum Einsatz. Ebenso sind Streching und verschiedene Ballspiele Teil der Übungsstunden. Geschult wird vor allem die Kraft und Geschicklichkeit. Herr Schöberl berichtete von einem sehr guten Allgemeinzustand seiner Kursteilnehmer.
Im Anschluss legte Gerhard Fleßner die Aktivitäten der Outdoor-Abteilung dar. Im vergangenen Jahr wurden 27 Radtouren unternommen und dabei circa 1700 km zurückgelegt. Zusätzlich wurden 18 Wanderungen durchgeführt, bei denen circa 150 km zurückgelegt wurden. Highlight des vergangenen Jahres war die mehrtägige und circa 800 km lange Fahrradtour in die Partnergemeinde Berchères-sur-Vesgre in Frankreich.
Die Damengymnastikgruppe 2 traf sich im vergangenen Jahr 36 Mal, dabei kamen im Durchschnitt 12-15 Mädels in die Übungsstunden von Andrea Balles, Tanja Mendel und Silke Walter. Wirbelsäulengymnastik, Muskel- und Zirkeltraining, Druming Beats und Yoga sind feste Bestandteile des Trainingsprogramms. Doch auch die Geselligkeit kommt in dieser Gruppe nicht zu kurz, wie der Jahresausflug nach Schwäbisch Gemünd, die Sommerabschlussparty am Seckach Strand oder die Weihnachtsfeier gezeigt haben.
Aufgrund einer Fortbildung konnte Heidrun Siegert, die die Gruppe „Sport nach Krebs“ leitet, leider nicht anwesend sein. Thea Chybiak verlas den Bericht. 42 Mal traf sich die Gruppe Dienstagsmorgens zum gemeinsamen Sport machen. Im Sommer bewegte sich die Gruppe fast ausschließlich draußen, während im Winter mit großer Freude die neuen Turngeräte in der Halle ausprobiert werden. Zudem wurden einige Ausflüge unternommen.
Dagmar berichtete über das Vorschul-, Kinder und Jugendturnen. Dieses Gruppen leitet sie zusammen mit Carolin Mahler, Eva Mahler, Lena Seitz, Thea, Nina Seitz, Linda Bauer und Tobias Balles. Insgesamt turnen über 100 Kinder im TV Sennfeld, welche sich zu circa 30 Trainingseinheiten trafen. Zwei Gruppen des Jugendturnens nahmen am Völkerballturnier teil. Zudem fuhren einige Kinder zum deutschen Turnfest nach Mannheim und nahmen am Stadtlauf in Möckmühl teil. Am Dorffestsonntag wurde von allen eine große Turnaufführung auf die Beine gestellt und auch am Kinderferienprogramm nahm man wieder teil.
Zum Abschluss berichtete Sandra Schöll über das Elternkindturnen. Hier turnen die ganz Kleinen zusammen mit ihren Eltern bzw. Großeltern. Dabei kommen bei den verschiedenen Mottostunden oftmals Geräte aus dem Alltag zum Einsatz. Dieses Jahr wollen auch erstmals einige Kinder zusammen mit ihren Eltern am Stadtlauf teilnehmen.
Im Anschluss an die Berichte der Spartenleiter verlas Linda Bauer den Bericht der Jugend. Im April 2013 wurde wieder das Völkerballturnier ausgerichtet, welches gut ankam und dieses Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden wird. Zudem beteiligte sich die Turnjugend am Dorffest mit den ersten Sennfelder Spielen, einer Art Olympiade für Jung und Alt. Im Januar wurde dann in der Festhalle das erste Takeshi-Castle-Turnier ausgerichtet. Und auch für 2014 ist bereits einige geplant.
Die Vorstandschaft wurde unter der Leitung von Bürgermeister Klaus Gramlich vollständig entlastet. Aufgrund der SEPA-Umstellung wurde von der Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung beschlossen und eine Beitragsordnung der Satzung hinzugefügt.
Dann wurden die Ehrungen durchgeführt. Bei der JHV des TV bekam Herr Franz Schöberl von der Stellv. Vorsitzenden des MNTG -Frau Gallion aus Aglasterhausen - die Goldene Ehrennadel des MNTG überreicht. Seit 1980 ist F.Schöberl als ÜL beim MNTG tätig. Zunächst beim SV-Adelsheim und seit Sept. 2003 beim TV-Sennfeld. Er leitet wöchentlich die Gruppe der “Jedermann Turner” und hat somit diese Ehrung wirklich verdient, denn selten ist jemand so lange tätig. Anschließend wurden Maren Bauer, Larissa Haas, Mona Felke, Darius Nothnagel, Janina Haas, Darleen Garrandt, Lea Walter, Pascal Stapf, Laura Haas, Maxima Nothnagel, Sarah Schwarzer und Timo Herold von der Jugendleiterin Linda Bauer für 10 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein geehrt.
Die Grußworte der Stadt überbrachte Bürgermeister Gramlich. Er dankte dem Turnverein für sein Engagement für die Gesamtstadt und bescheinigte dem TV Sennfelder DER Turnverein in der Gesamtstadt zu sein.
Mit einem Dank in Form eines Gutscheines an Dagmar und Mirko für ihre Hilfe bei der SEPA-Umstellung schloss die erste Vorsitzende Elisabeth Baier die diesjährige Generalversammlung.

Kinder
Jugendliche
Damen
Herren